Saisonauftakt in Baden

Unglaubliches Rennen am Junior Series in Leukerbad!

Neben dem unvergesslichen Panorama Bild in Leukerbad, freute ich mich ebenfalls über ein sehr gelungenes Rennen. Ich konnte mir wichtige Punkte sichern und ein tolles Rennen zeigen. Gerne verweise ich euch auf den Rennbericht->



Weltmeisterschaften in Dübendorf!

Nun war es soweit. Dübendorf 2020 rückte näher und ich blickte schon oft zurück, als ich mir das Ziel steckte, Top 10 zu fahren. Ein hohes, aber machbares Ziel, schiente es mir in Bern am Weltcup. Ich befürchte, dass ich nach der Bike Saison eine gewisse Müdigkeit, mit mir mittragen musste. Dennoch freute ich mich sehr, als ich donnerstags endlich die Strecke besichtigen durfte! Sie war flach, mit einigen hartnäckigen, kleinen Rampen. Ich fand viel Gefallen an der Strecke und dem Gedanken, hier eine WM vor dem Heimpublikum bestreiten zu dürfen.... erfahren Sie wie es weitergeht -->


Double Race Weekend!

Donnerstag um 12:20 stürmte ich zur Schule hinaus um gleich darauf von Dario Lillo und seiner Mutter abgeholt zu werden. Bald verabschiedeten wir uns aber von ihr, denn nun ging es mit dem Swiss Cycling Crafter weiter. Zwischenstop in einem wunderschönen Hotel in Deutschland und am Freitag ab nach Tabor. Strecke besichtigen, organisieren, ausruhen, fokusieren und dann am Samstag am Worldcup in Tabor Spass haben. Lange verschnauften wir nicht, denn auch am Sonntag wartete Renn Action auf uns! Hittnau stand an und wie es mir in Tabor und Hittnau erging, dürft ihr sehr gerne im Rennbericht erfahren.

Worldcup Bern!

Das Rennen war für mich ein wohl sehr bedeutendes Rennen. Ein Rennen welches von Freude, guten Beinen, Schlamm und einem traurigem Verlauf für mich, geprägt war. Hier auf dem Bild bin ich in der Top 15, zusammen mit dem Schweizermeister und gutem Kollegen Lars Sommer. Erfahrt mehr im Rennbericht.

Thömus rn Young-stars!!!

Ich bin sehr stolz euch mitteilen zu dürfen, für die nächsten zwei Jahre für das Thömus RN Youngstars zu fahren! Ich war immer sehr skeptisch, wenn es hiess man brauche ein Team und durch das habe ich es wohl geschafft, geduldig zu bleiben. Geduldig zu bleiben, bis ein Team Interesse hat, welches mir mehr bieten kann, als ich es zuvor hatte. Mit diesem Team habe ich neben den guten Konditionen auch grossartige Leute um mich herum gewonnen. Ich habe nun die Chance, bei grandiosen Leistungen, eines Tages ins Profi Team zu Ralf Näf zu kommen. Das ist zurzeit aber mehr Traum und Vision, als Zukunftsplan, denn das geht noch einige Jahre:) Solange habe ich weiterhin viel Spass am Velo fahren und lasse mich von dem wunderschönen Trikot, das ich tragen darf, motivieren. Ich freue mich sehr auf eine spassige, lernreiche und grossartige Zeit! Man hört sich bald wieder in Aigle, wenn ich das Trikot zum ersten Mal tragen darf!

Danke IG RADQUER METTMENSTETTEN!!!

Das letzte Rennen in Grün durfte ich vor einem grossartigen Heimpublikum geniessen. Ich durfte lange und darf auch weiterhin auf die wichtige und treue Unterstützung des IG Radquer Mettmenstetten zählen. Ohne den Verein gäbe es diesen tollen Event und viel Weiteres nicht. Ich durfte Freundschaften knüpfen und viel lernen. Die Rennen und Trainings mit den "Grünen Schlümpfen" haben stehts viel Spass bereitet und ich bin froh, weiterhin willkommen sein zu dürfen. Was Andreas Fuhrer und seine Freunde auf die Beine stellen, macht mich immer wieder sprachlos und lässt mich staunen. Die Chemie stimmt und ich fühle mich sehr wohl unter diesen Leuten. 

In Aigle werde ich das Trikot bereits niedergelegt, doch nicht vergessen haben und für ein UCI Team starten dürfen. Bei einem guten Team untergekommen zu sein, bestätigt den Fortschritt den ich mir erhoffe und für welchen ich Tag ein Tag aus an mir arbeite. Ich blicke lachend und voller Liebe zum Verein auf die vergangen Jahre zurück und freue mich nun auf einen neuen Abschnitt meiner Karriere. Dankeschön an jeden Einzelnen, der in den vergangen Jahren und heute dabei war! 

Zu schön um aufzuhören...

Keine Angst. Ich rede von der Bike Saison. Wieso zu schön um aufzuhören? Ich habe nun ein strenges, doch sehr schönes Wochende hinter mir. In Graz an den Junior Series kämpfte ich mich von der 41 auf die 14 vor und durfte die Strecke der EM vom nächsten Jahr kennen lernen. Um 23:00 angekommen hiess es auspacken und neu packen. Am Sonntag stand Basel an und ich wollte fahren! Auch hier am HC Rennen ein super 7ter Platz für mich, selbst wenn mir die Srecke nicht sehr liegt. Danke viel mal an Alle die das mitmachen und mich so tatkräftig unterstützen! Nun hoffe ich, dass ihr beim lesen Spass habt! 

Den Speed nach Leukerbad mitgenommen...

Super Resultat in Leukerbad. Ich durfte mir wertvolle Punkte ergattern.

Top 5 an den Schweizermeisterschaften!

Was für ein Highlight! Was für ein Rennen! Erfahre mehr dazu im Rennbericht...

Canyon, Massa Vecchia 2019

In meinen Ferien durfte ich eine wunderschöne Woche in der Toskana geniessen. Die vielen, abwechslungsreichen Trails bieten eine tolle Möglichkeit, an seinem technischen Können zu feilen, aber auch einfach um Spass zu haben. Auch das Rennvelo nahmen wir mit, mit welchem wir einige Kilometer an der Sonne abspulten.

Streckenbesichtigung Buchs

Ski Tour von Preda aus! Sonne und Ski!

Ich durfte einen wunderschönen Aufstieg geniessen und einige Worte mit Ariella Kaeslin austauschen. Die Sonne schien, die Gruppe, wie auch die Stimmung genial. Danke vielmal!

Spass während der Saisonvorbereitung

Nominierung und Podestplatz in der EKZ Cross Tour Gesamtwertung

Das 2019 startet gleich mit zwei Erfolgen. Zum Einen konnte ich mir in Meilen den Dritten Gesamtrang in der EKZ Cross Tour holen und zum Zweiten, wurde ich für den Säuliämtler Sports Award nominiert. Wenn Ihr mehr über mein Rennen in Meilen wissen wollt, klickt unten auf den Button.

Mitten in der Quersaison

Ich befinde mich mittlerweile mitten in der Quersaison und durfte schon kleine Highlights feiern. Es ist die erste Saison in welcher ich die Chance habe, mich für Weltcups zu qualifizieren. Dort durfte ich schon viele Erfahrungen sammeln und genoss es immer wieder. Hier gilt Swiss Cycling, all meinen Unterstützern, vor allem auch meinen Eltern einen riesigen Dank. Ich bin noch voller Motivation und freue mich auf weitere Chancen!

In Baden ertönte der Startschuss für die Quersaison!

Wie gut mir der Start in die neue Quersaison und somit auch in die neue Kategorie gelungen ist, erfährst du im Rennbericht.

Dritter Platz in Villars-sur-Ollon

Für Momente wie diese, arbeitet man gerne hart! Wie es dazu kam und wie es mir ergangen ist, erfährst du im Rennbericht.

Sprung ins Nati-Kader

Durch den zweiten schweizerischen Gesamtrang, dem Dritten Platz an der EKZ Cross Tour und mehreren Podesplätze in der Quersaison 17/18, gelang es mir den Sprung ins Nationalkader zu schaffen. Dies bringt viel Vorteile mit sich mit und motiviert mich zusätzlich. Nun möchte ich dem unbedingt gerecht werden und weiterhin alles geben!

Zürcher-Meister Road

Am GP Osterhase überraschte ich mich selber! Wenn ihr mehr über den Rennverlauf usw. wissen möchtet, klickt unten auf den Button.

Saison Rückblick

So Schnell ging es. Die Quer Saison 2017-2018 ist schon wieder vorbei. Ich blicke, trotz dem nicht geglücktem Ende, sehr stolz auf die Saison zurück. Ich durfte den Zürcher-Meistertitel in Mettmenstetten holen und ich erkämpfte mir mehrere Podest Plätze. Es gab auch Rennen, welche nicht nach Plan verliefen. Aus diesen durfte ich aber vieles für die Zukunft mitnehmen und konnte neue Rennerfahrungen machen. Ich wurde in der EKZ Cross Tour Gesamtwertung Dritter, was eins meiner Ziele war und Gesamtschweizerisch gehörte mir sogar der zweite Rang. Ich freue mich auf die kommende Bike Saison und werde mich in den kommenden Wochen bestmöglich darauf vorbereiten. Dazu gehört auch eine Ruhepause, welche ich in der Woche nach den Schweizermeisterschaften nehme. Ich werde mich vor dem Saisonstart auch noch in Spanien aufhalten und dort ein Trainingslager mit dem TSP United geniessen. Man sieht, es wird geplant und trainiert und es geht vorwärts. Ich gebe alles! 

Es wird Spannend!

Mit meinen soliden/starken Leistungen an den EKZ Cross Tour Rennen, reicht es mir zurzeit für den dritten Gesamtrang. In Meilen gilt es diesen natürlich zu verteidigen, doch dies wird kein Kinderspiel!

Zürcher-Meister CX!

Ein spannendes Wochenende! Lese mehr im Rennbericht.

Leistungstest

Bei meinem Leistungstest im Gesundheitszentrum "Gut Tut Gut", mit Pirmin Christen, konnten wir erfreut feststellen, dass ich meine Leistung zu Beginn der Saison um ca. 10% steigern konnte. So darf es ruhig weiter gehen!

Radquer Mettmenstetten

Kommt doch am 8.10.2017 zu mir, nach Mettmenstetten. Hier wird von meinem Club, dem IG Radquer Mettmenstetten, zum zweiten mal ein Querrennen  organisiert! Es würde mich sehr freuen, euch an meiner Seite zu haben, während ich um das Podest fahre.